meinyogastudio.de

Dein Yogaportal im Internet

Blog

Herzlich willkommen auf unserem Yoga Blog. Hier findest du Artikel und Informationen zu aktuellen Yoga-Themen. Wir freuen uns auch über Gastbeiträge. 

Zurück zu allen Einträgen

Yoga online lernen – geht das?

Wenn Du Yoga lernen möchtest, ist es optimal, wenn Du Dir ein Yogastudio in Deiner Nähe suchst. Dort kann Dir ein gut ausgebildeter Yogalehrer die Asanas und alle anderen Übungen aus dem Yoga gründlich beibringen. Du lernst sozusagen von „der Pike auf“, worauf es beim Yoga ankommt. Im Internet kannst Du Yoga online lernen. Die Angebote, die darauf abzielen, die Yogapraxis online zu erlernen häufen sich und erscheinen auf den ersten Blick sehr praktisch, denn sie machen Dich unabhängig von Yogastudios und festen Kursterminen.

Der virtuelle Yogalehrer aus dem Internet

YouTube und andere Video-Portale bieten zahlreiche kostenlose Videos, mit deren Hilfe Du Yoga online lernen kannst. Die Übungen werden schrittweise vorgemacht, Du brauchst sie also nur noch nachmachen, oder? Ganz so einfach ist es leider nicht. Auch wenn Du im Internet viele detaillierte Anleitungen für die Asanas und zahlreiche Yogaübungen auf Video findest, ist diese Lernmethode für den Anfänger nicht optimal. Denn Yoga ist eben mehr als nur Gymnastik. Jede Yogastunde im Rahmen eines Kurses ist eine abgeschlossene Einheit, die einzelnen Teile sind aufeinander abgestimmt. Nach einer geführten Anfangsentspannung bauen die einzelnen Übungen so aufeinander auf, dass Muskeln und Gelenke behutsam gefordert werden. Die Tiefenentspannung am Ende rundet die Yogastunde ab.

Wenn Du Yoga online lernst, läuft das meist anders ab. Du bist so stark damit beschäftigt, die einzelnen Übungen nachzumachen, dass der Entspannungseffekt zumindest am Anfang deutlich zu kurz kommt. Ein weiterer Punkt ist die fehlende Korrektur. Auch wenn Du der Meinung bist, Du hättest alles richtig nachgemacht – im Yoga gibt es viele Feinheiten zu beachten, die sich kaum im Video oder in einer bebilderten Anleitung darstellen lassen.

Yoga online lernen – das gibt es zu beachten

Wenn Du Dich dazu entscheidest, Yoga online zu lernen, solltest Du einige wichtige Punkte beachten. So ist es zum Beispiel wichtig, bei der Benutzung von kostenfreien Videos solche von seriösen Yogaschulen zu nutzen. Es kursieren auch viele Hobby-Videos“ im Netz, dort besteht jedoch die Gefahr, dass die Übungen nicht richtig ausgeführt werden und Du selbst dann grundlegende Fehler einbaust. Generell solltest Du zumindest einen Anfängerkurs bei einem guten Yogastudio in Deiner Nähe belegt haben, bevor Du auf eigene Faust Yoga praktizierst. Werden die Asanas dauerhaft falsch ausgeführt, dann geht das zu Lasten des Effektes für Deinen Körper und kann im ungünstigsten Fall zu Beschwerden wie Rückenschmerzen, Gelenküberlastungen oder Muskelrissen führen.

Yoga ist mehr als Gymnastik, dahinter steht eine Lebensphilosophie und eine Geisteshaltung, die Dir helfen kann, Dich und Deinen Körper bewusster wahrzunehmen und den Stress aus Deinem Alltag zu nehmen. Damit dies gelingt, muss die Yogapraxis als Ganzes begriffen werden – und das funktioniert deutlich besser im Rahmen eines Yogakurses als beim Yoga online lernen.